Die Reihe von Stroh- bzw. Heuballen-Brände in der Gemeinde Schnackenburg reisst nicht ab. Es bedurfte letztendlich über sechs Stunden, um ca. 80 Quaderballen in der Nacht von Sonntag auf Montag – direkt an der Landesstraße 256 zwischen Kapern und Bömenzien – zu löschen. 

 

Dabei kamen 11 Fahrzeuge und über 60 Kameradinnen und Kameraden der Wehren Gartow, Gorleben, Holtorf, Kapern und Schnackenburg zum Einsatz. Der Einsatz, der vor Mitternacht begann, endete für die letzten Kräfte erst im Morgengrauen. Am Folgetag war die L 256 schon wieder voll gesperrt: Nachlöscharbeiten am Vormittag führten zum erneuten Stillstand des Verkehrs.

2017-10-11-erneut-brennende-ballen-1

2017-10-11-erneut-brennende-ballen-2

2017-10-11-erneut-brennende-ballen-3