Montag, 13. Juli 2020

Bericht über die Jahreshauptversammlung 2020 der FF Bösel

Viele junge Kameraden bilden die erfolgreiche Wettbewerbsgruppe der Feuerwehr Bösel

Bösel (CA). In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bösel betitelte der Ortsbrandmeister Hans-Henning Ahlswede das vergangene Jahr 2019 als ereignisreiches, arbeitsreiches, aber auch als erfolgreiches Jahr für die FF Bösel. Leider musste Ahlswede von einem tödlichen Verkehrsunfall im Oktober auf der B248 berichten, welcher alle Einsatzkräfte, aber besonders die jüngeren Kameraden und Kameradinnen, an Grenzen geführt hat und im Nachgang nochmal aufgearbeitet worden ist. Außerdem erläuterte Ahlswede, wie die Verantwortung für das Böseler Gemeinschaftshaus auf die Freiwillige Feuerwehr übertragen worden ist.

Als einer der Höhepunkt im Böseler Feuerwehrjahr ist das Dorffest anlässlich des 50jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr in schöner Erinnerung geblieben, welche zum Ende des Jahres durch den Rücktritt des Jugendwartes Ulrich Wolff getrübt wurde. Da der vakante Posten des Jugendfeuerwehrwartes nicht neu besetzt werden konnte, werden die Jugendlichen ihre Übungsdienste vorerst unter der Führung der Woltersdorfer Jugendfeuerwehr fortsetzen. Dennoch bestünden keine Nachwuchssorgen, so Ahlswede, da sich in den letzten Jahren viele junge aktive Kameraden der Böseler Wehr angeschlossen haben und erfolgreich Lehrgänge besucht haben, was wiederum zahlreiche Beförderungen in den Mannschaftsdienstgraden nach sich zog. Genau diese jungen und moitivierten Aktiven bildeten den Kern der erfolgreichen Wettbewerbsgruppe, deren Samtgemeindesieg mit der optimalen Bewertung von 100% stellte der zugehörige Gruppenführer Sebastian Schoon dar und präsentierte stolz die Siegertrophäen.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Sven Krause stellte in seiner Einsatzübersicht die acht Brandeinsätze, fünf Hilfeleistungseinsätze sowie den einen Fehlalarm genauer vor, wobei neben dem angesprochenen Verkehrsunfall auch der Stoppelfeldbrand im Juli beeindruckt hat. Diesem fielen 5ha Getreidefeld und ein Mähdrescher zum Opfer und an ihm ließ sich gut beobachten, welche Dynamik in einem solchen Flächenbrand steckt und wie schnell sich solche Lagen drehen können.

Der Atemschutzgerätewart Carsten Harder bedankte sich bei den 9 aktiven PA-Trägern und die Sicherheitsbeauftragte Sabrina Ristok-Hundt konnte ebenso wie Gerätewart Maik Jaß von einem unfallfreien Jahr berichten. Die Floriangruppenbertreuerin Melanie Krause-Schulz berichtete neben der Jahresaktivitäten auch vom Videodreh der Kinderfeuerwehr, welche für das Feuerwehrmuseum ein Besuchervideo zur alten Böseler Handdruckspritze gedreht hat. Als Kassenwartin musste Krause-Schulz ein leichtes Minus in der Kasse der Wehr Bösel verkünden, was sich zum Teil auf die Verpflegungskosten im Rahmen der Baumaßnahme des neuen Fahrzeugraumes zurückführen ließ.

Während der Schriftführer Markus Gauster einstimmig gewählt wurde, bleibt der Posten des ersten Gruppenführers erst einmal unbesetzt, da der langjährige Gruppenführer Christoph Ahlswede nicht mehr kandidierte und nach über 25 Jahren aus dem Kommando der FF Bösel ausschied.

Durch den fleißigen Besuch von Lehrgängen verdienten sich folgende Kameraden und Kameradin eine Beförderung zur Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau:


(von links) 
Adriano Reimsheimer, Leo Mauser, Momme Jahn, Felix Gansebohm, Fabian Cremer, Sabrina Ristok-Hundt und Oliver Schulz

Beförderungen zum Ober- und Hauptfeuerwehrmännern:


(von links) 
Carsten Harder zum Hauptfeuerwehrmann, Silvan Rödel und Markus Gauster zu Oberfeuerwehrmännern

Der Bereichsbrandmeister Horst-Jürgen Schlegel und der Kreisbrandmeister Claus Bauck beförderten im Namen des Landkreises Sascha Lampe zum Oberlöschmeister für seine Ausbildungstätigkeit in der FTZ Dannenberg. Zudem ehrte Bauck den Oberfeuerwehrmann Carsten Hackeradt für 40 Jahre aktive Dienste und den Oberlöschmeister Holger Pengel mit der Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes für langjährige Verdienste und besonderes Engagement während der Umbaumaßnahme der Böseler Fahrzeughalle. Anschließend ehrte Ortsbrandmeister Ahlswede den 1. Hauptfeuerwehrmann Karl-Heinz Härtel für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Bösel.


(von links) 
Carsten Hackeradt (40 Jahre), Sascha Lampe (Beförderung zum OLM), Kreisbrandmeister Claus Bauck, Karl-Heinz Härtel (50 Jahre), Holger Pengel (Ehrennadel in Bronze des LFV) und Ortsbrandmeister Hans-Henning Ahlswede

 In den Grußworten dankte Anja Schulze im Namen der Verwaltung für die geleisteten Dienste und gratulierte zum 1. Platz auf den Samtgemeindewettkämpfen und der im Dezember neu angeschafften Tragkraftspritze.

Der Bereichsbrandmeister Horst-Jürgen Schlegel betonte die Notwendigkeit der Verschwiegenheitsverpflichtung, welche jedes anwesende aktive Mitglied während der Versammlung unterschrieben hat, und stellt klar, dass es eine Selbstverständlichkeit sein sollte, keinerlei Informationen und Bilder von den Einsatzstellen nach außen gelangen zu lassen.

Kreisbrandmeister Claus Bauck unterstützte den Ortsbrandmeister in seinem Wunsch nach einem wasserführenden Fahrzeug, da sich die Gefahrenpotentiale im Einsatzbereich der Feuerwehr Bösel verschärft hätten und dass das Fahrzeug, welches vor 15 Jahren als Gebrauchtfahrzeug der Böseler Wehr zugeordnet worden ist, diesen Ansprüchen nicht mehr genüge. Zudem ermunterte er alle Anwesenden , das Feuerwehrmuseum in Tramm zu besuchen, um sich einmal selbst den Film der Böseler Floriangruppe anzusehen.

Text: Christoph Ahlswede
Fotos: Carsten Harder

Kalender

Juli 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Wetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Lüchow-Dannenberg :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Gefahren

Waldbrandgefahrenindex
Waldbrandgefahr

Graslandfeuer-Index
Graslandfeuer-Index

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.